Juni 26, 2019

Turiya Kinderyogalehrer Ausbildung

Turiya Kinderyogalehrer Ausbildung

Die Turiya Kinderyogalehrer-Ausbildung fand erstmals 2019 in Berlin statt, die zweite Runde ist für das Frühjahr 2020 geplant. Du hast Interesse oder Fragen dazu? Wir merken dich gerne vor und halten dich über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden. Schreib uns an!

Die Ausbildung umfasst 45 Unterrichtseinheiten (35 UE plus 10 UE in Eigenarbeit) und kann durch einen Bildungsgutschein bezuschusst werden. Die Ausbildung ist für Yogalehrer*innen, Yogis, Eltern, Schullehrer*innen und Erzieher*innen gedacht. Voraussetzung ist eine eigene Yogapraxis über mindestens 6 Monate (kann in Einzelfällen zum Teil nachgeholt werden). Bei Turiya ist die Kinderyoga-Ausbildung durch die Bildungsprämie förderungsfähig.

Turiya Kinderyogalehrer Ausbildung mit Bildungsprämie

In der Ausbildung erlernst du (Auszug, Änderungen vorbehalten):

  • Das Turiya-Konzept
  • Kinderyoga in Theorie und Praxis
  • Die wichtigsten Asanas
  • Kinderyoga für verschiedene Altersklassen (3–13) sicher zu vermitteln
  • Yogaphilosophie und Kinderyoga
  • Yoga als Business: Entwicklung deiner Selbstständigkeit als Kinder-Yogalehrer*in
  • Business als Yoga: wie kann ich meinen Yogaunterricht (oder anderen Beruf) als Yoga praktizieren?
  • Anatomie und Entwicklung
  • Eine Gruppe zu leiten und schwierige Konstellationen selbstsicher zu meistern
  • Dein Mindset positiv zu beeinflussen
  • Acro-Yoga-Elemente für deinen Kinderyoga-Unterricht zu nutzen
  • Sinnvolle Materialien einzusetzen

Das bieten wir dir außerdem:

  • Einzelcoaching zum Stundenaufbau und zum Beruf der/des Kinderyogalehrer*in
  • Businessaufbau
  • Unterrichtspraxis mit Feedback
  • Partnerarbeit über 1 Monat zur Vertiefung der gelernten Inhalte
  • Skript und Zertifikat
  • Veganes Mittagessen

Die Ausbildung ist genau richtig für dich, wenn du:

  • Lehrer*in oder Erzieher*in bist
  • Yogalehrer*in bist
  • Pädagog*in bist
  • Mama oder Papa bist
  • oder einfach nur Yoga liebst

Voraussetzung ist eine eigene Yogapraxis über mindestens 6 Monate (kann in Einzelfällen teils nachgeholt werden).

Diese Ausbildung soll dir Werkzeuge an die Hand geben, mit denen du einen möglichst hochwertigen und tiefgreifenden Kinderyogaunterricht gestalten und durchführen kannst, und es dir ermöglichen, dich selbst dabei zu entfalten und wohlzufühlen.

 

Hauptpunkte des Ausbildungskonzepts

  • Kinderyoga ist YOGA. Es hat einen philosophischen Hintergrund und einen Zweck. Die Übungen sind nicht nur Spiele oder Turnübungen. Kinderyoga ist kein reines Unterhaltungsangebot.
  • Jede Yogalehrer*in sollte, unabhängig von der unterrichteten Altersgruppe, folgende Fragen beantworten können:
    • Was unterrichte ich gerade? Oder anders gesagt:
    • Was ist der tiefere Sinn von dieser Übung/diesem Stundenbild?
    • Was möchte ich den Schülern mitgeben, und wie?
  • Was wir tun: Kinder stärken
    • Wir sehen Yoga (alle 8 Glieder) als Gemeingut und Geburtsrecht für alle. Wir möchten Kindern frühzeitig Werkzeuge in die Hand geben, die es ihnen ermöglichen, sich selbst und ihre Umwelt auch in anstrengenden Phasen bewusster wahrzunehmen und gelassener zu meistern.
      • Grundlegend ist der Respekt den Kindern gegenüber. In unserer Ausbildung nehmen sich die Lehrer*innen Zeit nachzudenken, wie man Menschen mit verschiedenen Kulturen, Religionen, Hintergründen, Geschlechtern und sexuellen Orientierungen respektvoll begegnen kann und auch Respekt gegenüber nicht-menschlichen Lebewesen und der Umwelt zeigt.
      • Respekt zeigt sich, indem die Kinder beim Yoga nicht nur mitmachen, sondern auch verstehen, was sie da tun. Wir vertrauen ihnen die yogischen Werkzeuge an, anstatt zu entscheiden, was für sie das Beste ist. Die Kinder verstehen die erlernten Übungen so gut, dass sie sie in Momenten, in denen sie Unterstützung brauchen, selber abrufen können. Sie wissen sogar, in welchen anderen Situationen sie die Übungen noch einsetzen können (z. B. beruhigende Übungen vor Prüfungen oder wenn die Eltern schreien).
      • Respekt zeigen wir auch unseren eigenen Gedanken und Emotionen gegenüber. Emotionen werden zugelassen, benannt, anerkannt. Ein konstruktiver Umgang mit schwierigen Emotionen wird in der Gruppe geübt.
      • Dieser Respekt zeigt sich auch in der Struktur der Yogastunde: Wir fangen mit einer offenen Runde an, um ein Gefühl für die Kinder im aktuellen Moment zu bekommen und sie da abzuholen, wo sie gerade sind. Und wir beenden die Stunde mit einer Gruppenreflexion über das Erlebte und darüber, wie es im Leben auch eingesetzt werden könnte.
  • Was wir tun: Lehrer*innen stärken
    • Auch Yogalehrenden möchten wir Werkzeuge geben, um ihnen zu ermöglichen, den eigenen Unterricht ebenso wie ihr Leben selbstsicher und freudvoll zu gestalten. Du lernst u. a.:
      • Dich selbst durch den Unterricht auszudrücken –  gib DEINEN Unterricht auf deine ganz eigene Art.
      • Auch den Business-Aspekt des Yoga als Yoga zu praktizieren – deinen Weg zu gehen, deine Werte zu leben, deinen Zielen treu zu bleiben und daran zu wachsen – auch im Beruf.
      • Erfüllung zu finden durch respektvolle und positive Arbeit in der Welt.

Die umfassende Ausbildung zum/r Kinderyogalehrer*in mit Andrea Helten, Alex Kröker und Rachel Brooker vermittelt nicht nur die klassischen Themenbereiche des Yoga mit Kindern, sondern umfasst auch ein privates Coaching zur Stundengestaltung und zur Gestaltung deines eigenen Berufswegs als haupt- oder nebenberufliche/r Kindeyogalehrer*in.

In erste Linie gilt: Kinderyoga ist nicht „nur“ Kinderturnen oder Entspannungstechnik. Stattdessen vermittelt Kinderyoga die Grundprinzipien der yogischen Lebenseinstellung. Die Techniken werden auf spielerische und praktische Weise ohne Druck oder Wettbewerb vermittelt, um für die Kinder einen Raum zu schaffen, in dem sie sich wahrnehmen und entfalten können, und ihnen außerdem Werkzeuge bereitzustellen, mit denen sich der oft anstrengende Alltag besser bewältigen lässt.

Diese Ausbildung bietet zudem die Chance auf eine langfristige Zusammenarbeit mit Turiya Yoga Berlin. Turiya Yoga schickt seit 2014 ausgewählte Lehrer*innen in Berliner Kitas, Schulen und Firmen und expandiert 2019 auch in andere Städte, sodass eine Kooperation mit Turiya auch für neue Kinderyogalehrer*innen aus anderen Teilen Europas möglich ist.

Turiya kann man sich als mobiles Yogastudio vorstellen, das Yoga dorthin bringt, wo es benötigt wird. Schwerpunkt ist das Erlernen von Yoga, Pranayama und Meditation für möglichst viele Berliner*innen durch Kurse und Workshops vor Ort in Schulen, Kitas und Firmen. Besonders am Herzen liegt Turiya die Vermittlung der Yoga-Techniken an Kinder und Jugendliche, damit diese schon früh die heilsamen und entwicklungsfördernden Effekte als Bausteine fürs Leben nutzen können.

Die Kinderyoga-Experten der Ausbildungsrunde 2019

Dozenten: Andrea Helten, Rachel Brooker und Alex Kröker

Andrea Helten

Rachel Brooker

Alex Kröker

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Turiya Gründerin Rachel Brooker unterrichtete jahrelang hauptberuflich Yoga und Tanz für Erwachsene und Kinder und ist zertifizierte Yogalehrerin (RYT 200-Std, B.A. Tanz). Nach der Geburt ihrer Tochter gründete Rachel im Jahr 2014 Turiya Yoga Berlin, um ihre Vision von Yoga als Gemeingut und Geburtsrecht für alle nach außen zu tragen und Menschen da zu begegnen, wo sie sind, wo sie lernen, toben und arbeiten, damit Yoga immer mehr Teil des Lebens wird – nicht für eine Minderheit, sondern für alle.

Andrea Helten ist ausgebildete Yogalehrerin für Erwachsene und Kinder, Autorin und Gründerin von Kinderyoga Berlin. Die gelernte Journalistin hat über 15 Jahre als TV- und Online-Redakteurin im Media-Business gearbeitet, bevor ihr 2006 die Geburt ihrer Tochter den Weg zum Yoga und letztendlich auch zum Kinderyoga wies. Ihre ersten Kurse fanden im heimischen Wohnzimmer statt. Mittlerweile gibt Andrea sowohl Kurse als auch Workshops in Kinderyoga, hauptsächlich jedoch im Bereich Eltern-Kind-Yoga. 2017 ist ihr Buch „Yoga für dich und dein Kind“ erschienen. Analog ist 2018 die erste Eltern-Kind-Yogalehrerausbildung entstanden, in dem sie ihre langjährige Erfahrung im Unterrichten von Familien mit Freuden weitergibt. Andrea bietet mit ihrer Kollegin Sandra Walkenhorst Coaching für Kinderyoga-Lehrer*innen an und arbeitet darüber hinaus eng im Team von Thomas Bannenberg, Gründer und Inhaber der Kinderyoga-Akademie.

Alexander Kröker ist Yogalehrer, diplomierter Kulturpädagoge sowie Gründer und Inhaber von Element Yoga. In der Ausbildung bringt er uns den yogisch-historischen Hintergrund und die Philosophie auf lebendige Art nahe. Diese vitalen Aspekte können direkt in den Kinderyogaunterricht eingebunden werden.

Stella Cifuentes Belmar (tbc) ist ursprünglich Bayerin, hauptberuflich Ärztin (Kinder- und Jugendpsychologin), aber mit ganzem Herzen Berlinerin und langjährige Yogini: Seit ihrer Ausbildung zur Kinder- und Jugendyogalehrerin im Jahr 2013 unterrichtet Stella in verschiedenen Kitas, Schulen und Einrichtungen. Elemente aus ihrer Weiterbildung zur Entspannungstrainerin für Kinder und Jugendliche am IEK lässt sie auch gerne in ihre Stunden einfließen. Sie wird uns in der Ausbildung Informationen zur Anatomie und zur neurophysiologischen Entwicklung von Kindern sowie zu Kindern mit speziellen Bedürfnissen geben.

Cecilie Hyltén-Cavallius (tbc) wird uns AcroYoga für Familien nahe bringen. Die Kopenhagenerin ist Physiotherapeutin, ThaiYoga-Expertin und AcroYoga-Lehrerin. Ihr Spezialgebiet ist die Integration von AcroYoga-Elementen in Familienkursen. Das gemeinsame Fliegen stärkt das Vertrauen, so ihr Credo. Cecilie gibt Workshops in Dänemark, Schweden und in der Yogibar in Berlin. Ihre Website findest du hier.

Du hast Fragen zur Kinderyogalehrer Ausbildung von Turiya? Schreib uns an!